Für dieses Spiel sollte viel Platz zur Verfügung stehen. Am besten ist eine große Wiese mit einigen Hügeln geeignet. Wie beim richtigen muss die Frisbeee mit möglichst wenig Würfen vom Startpunkt über ein Gelände in ein Ziel (am besten eigenet sich hierfür eine große Kiste) geworfen werden. Wer das in den wenigsten Zügen schafft, gewinnt.

Unterwegs können einige Hindernisse eingebaut werden. So können spezielle Regionen markiert werden, in denen nur blind geworfen werden darf oder nur mit links oder nur im liegen. Bei diesen Sonderregeln könnt ihr kreativ sein. Wer nur ein eher kleines Gelände hat, kann durch diese Regeln sicherstellen, dass das Spiel mehrfach gespielt werden kann und es trotzdem nicht langweilig wird.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here