Die Gruppe wird in zwei gleich große Gruppen aufgeteilt. Diese stellen sich gegenüber in einer Reihe auf. Die Spieler, die sich gegenüber stehen, halten sich an den Händen (am besten an den Handgelenken) fest. Ein Freiwilliger aus der Gruppe legt sich als Brotteig auf die Hände und wird dann von der Gruppe, die den Backofen bildet, hochgehoben.

Dann muss der Teig geknetet und für das Backen vorbereitet: der Spieler, der auf den Armen liegt, wird vorsichtig von den anderen Teilnehmern durchgerüttelt. Danach muss der Teig für das Backen aufgehen: er bleibt ruhig auf den Händen liegen und kann sehr leicht geschwungen werden. Danach wird er gebacken und muss dabei vorsichtig auf den Armen gedreht werden. Am Schluss wird das fertiges Brot heruntergelassen. Das nächste Brot wird gebacken.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here