Material: Seile, Bälle, Augenbinden
Ort: im Freien (Waldstück, durch das man ohne Gefahr mit verbundenen Augen gehen kann)
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 14 Jahren

In einem abgesteckten Waldstück werden kreuz und quer Seile auf Hüfthöhe gespannt. Die Seile sollten so gespannt sein, dass man sie untereinander gut erreichen kann. Im restlichen Waldstück werden kleine Bälle oder ähnliche Gegenstände so verteilt, dass man sie mit dem bloßen Auge erkennen kann, wenn man an einem der Seile steht. Für jeden Teilnehmer sollten etwa zwei Bälle verteilt werden.

Am Einstieg in das Waldstück erhalten die Teilnehmer folgende Instruktionen: die Aufgabe ist es, alle im Wald verteilten Bälle zum Ausgangspunkt zurückzubringen. Man darf sich „sehend“ nur vorwärts bewegen, wenn man eines der Seile berührt. Sobald man ein Seil loslässt, muss man eine Augenbinde aufsetzen. Insgesamt sollte es weniger Augenbinden als Teilnehmer geben.

Für erfahrene Teilnehmer bietet sich eine weitere Regel an: sobald der Wald betreten wird, darf niemand mehr sprechen.
Zur Bewältigung der Aufgabe sollte je nach Größe des Spielfeldes und der Anzahl der versteckten Bälle eine maximale Spieldauer vorgegeben werden.

Während des Spiels muss der Spielleiter bzw. müssen die Spielleiter auf die Sicherheit der Mitspieler achten. Wenn diese sich blind bewegen, muss auf im Waldboden versteckte Stolperfallen geachtet werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here