Andy hat auf holyshepp.de einen Artikel mit neun Ideen veröffentlicht, wie man die Jugendkasse aufbessern kann. Anlass für mich, um fünf weitere Ideen aufzulisten, die ebenfalls dazu führen, dass die Jugendkasse gefüllt ist und damit Kinder und Jugendliche von der Jugendarbeit noch mehr profitieren.

Kochbuch verkaufen

Im Ferienlager gibt es oft leckere Sachen zu essen. Warum nicht über die Jahre die Rezepte sammeln und dann für den Gebrauch zu Hause als Kochbuch herausgeben. Für einen symbolischen Beitrag kann auch so Geld in die Jugendkasse gespült werden.

Auto-Wasch-Event

Wie wäre es, wenn ihr nach oder während einer Veranstaltung anbietet, dass das Auto der Besucher gewaschen und/oder ausgesaugt wird. Wenig Aufwand für den Einzelnen, aber dennoch ein lohnenswerter Anlass, dass der ein oder andere Euro in die Jugendkasse springt.

Eltern-Mitgliedschaft

Warum nicht, wenn ihr als Verband oder Verein organisiert seid, eine spezielle Elternmitgliedschaft einführen, die Eltern einen höheren Beitrag abverlangt; der Mehrwert aber voll und ganz den Kindern zu Gute kommt.

Osterblumen-Verkauf

Zu Ostern erfreuen sich Osterglocken großer Beliebtheit. Warum nicht im Großhandel eine große Menge bestellt und diese dann anschließend verkauft? Immer natürlich mit dem Hinweis, dass der Betrag voll und ganz der Jugendarbeit zu Gute kommt. So wird auch der höhere Betrag schnell verkraftet werden.

Fotos machen

Eine Idee, die auch schnell umgesetzt werden kann: Bei einer Veranstaltung wird angeboten, dass von Einzelpersonen oder kleinen Gruppen Fotos gemacht und diese dann anschließend verkauft werden. Dazu kann man entweder eine lustig Kulisse gestalten oder ein wirklich schönes Motiv wählen. Für einen symbolischen Euro pro Foto kommt so schnell Geld zusammen, dass die Jugendkasse aufbessert.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here