Eine Sammlung kooperativer Abenteuerspiele in Buchform ist nichts ungewöhnliches. Davon gibt es ja schon so einige und auch hier im Blog habe ich schon viele solcher Spiele vorgestellt. Christoph Sonntag hat mit „Abenteuer Spiel 2“ nun schon den zweiten Band seiner Lieblingsspiele im Ziel-Verlag herausgebracht und legt damit die Messlatte für kommende Bücher sehr hoch.

89 neue Spielideen stellt der Autor auf über 200 Seiten vor – eingeteilt in die Kategorien „Kennenlernspiele“, „Spaßspiele“, „Abenteuerspiele“, „Reflexionen“ und „Spielketten“. Das Verhältnis von Spielen und Seiten zeigt schon: die Spiele werden ausführlich vorgestellt, es werden viele Varianten hinzugefügt und die Beschreibungen sind reich bebildert und die Spiele in eine ausführliche Theorie eingebettet. Zu allen Kategorien gibt es eine Einführung, die dem Spielleiter hilfreiche Tipps an die Hand geben, wie mit den Spielen umzugehen ist und was bei der Konstruktion eigener Spiele beachtet werden muss.

Ich selbst habe den Autoren schon bei zwei Wochenendseminare erlebt und seine Kreativität ist zu beneiden. Mit wenigen, aber ungewöhnlichen Mitteln schafft er es immer wieder, neue Situationen zu konstruieren, die die Spieler vor spannende Herausforderungen stellen. Es heißt dann: Handeln und als Team agieren. Das Buch ist gespickt mit tollen Spielideen, die nur darauf warten, mit Jugendlichen oder Erwachsenen ausprobiert zu werden. Wer selbst gerne kreativ ist und Spiele erfindet, wird seine pure Freude an diesem Buch haben. Es ist eine wahre Fundkiste.

Für mich ist das Buch eines der besten Spielebücher, die ich je gelesen und in der Hand hatte. Zwar kannte ich schon einige Spiele aus den Seminaren; dennoch gab und gibt es viel neues zu entdecken, was ich auf jeden Fall bald ausprobieren werde. Besonders gelungen sind die Spieleketten, mit denen man mehrere Spiele in eine Geschichte einbettet, die das Handeln im Spiel noch einmal verstärkt und bei den Mitspielern eine höhere Motivation auslöst, die Aufgaben zu bewältigen, um am Ende die Geschichte positiv zu beenden.

Fazit: Kaufen und Spielen!

Bei amazon kannst du das Buch hier bestellen…

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here