Auf Jugendfreizeiten und auf Jugendreisen wird viel fotografiert. Das kenne ich nur zu gut: Seitdem wir im Verband auf Digitalfotos umgestiegen sind, hat sich die Anzahl der Fotos, die wir nach dem Lager archivieren und am Bilderabendzeigen, mehr als vervierfacht. Dennoch sind leider nicht immer nur schöne Fotos dabei, sondern auch unscharfe Bilder oder Fotos, die einfach auf Grund ihrer Perspektive oder Gestaltung langweilig wirken.

Schöne Fotos sind aber gerade für Kinder wichtig, weil sie sich gerne die schönsten Bilder der Freizeit aufheben und sich zum Beispiel als Bild auf Leinwand in ihr Zimmer hängen wollen.

Wer wissen möchte, wie man schnell und einfach schöne Fotos schießt, dem könenn wir das e-Book „Eintauchen in die Digital-Fotografie“ der PH Zürich empfehlen. Dort findet man viele Tipps und Hinweise zur richtigen Kameraeinstellung und zum Umgang mit Digitalkameras.

Hier geht’s zum e-Book…

zu finden ganz am Ende der Seite!

Aufmerksam geworden sind wir auf dieses e-Book im Medienpädagogik-Praxisblog!

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here