Jugendliche für die Messe zu begeistern, kann ein schweres Unterfangen sein. Insbesondere, wenn es uns schwerfällt, die Bausteine der Messe in einen Kontext zu verpacken, der für Jugendliche interessant, verständlich und an ihre Lebenswelt angepasst ist. Dem kleinen Handbuch „Mut zur Messe“ gelingt dieser Spagat bewundernswert ohne Probleme. Die katholische Messe wird in ihre einzelnen Elemente zerlegt und erläutert.

Jeder Baustein wird auf vier Seiten vorgestellt: nach einer Grafik mit dem Titel des Messeabschnitts wird in einigen Worten auf die Bedeutung und die Herkunft des Abschnitts eingegangen. Auffällig war für mich dabei die einfache, jugendaffine Sprache und der auffordernde Charakter der Texte, die Geschehnisse der Messe genau zu beobachten. Auf den anderen beiden Seiten folgen kurze Gebete und meditative Texte, die zu dem jeweiligen Baustein passen.

Auf den letzten beiden Seiten sind die „klassischen“ Texte einer jeden Messe aufgeführt: das Vater Unser, der Kyrie-Ruf, das Gloria, um nur einige zu nennen. Ich hätte es wohl besser gefunden, wenn diese Texte auch an der jeweiligen Stelle im Buch abgedruckt gewesen wären.

Zusammenfassend handelt es sich bei „Mut zur Messe“ um ein gelungenes Werk für Jugendliche, denen die Messe auf zeitgerechte Art und Weise nähergebracht werden soll.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here