Wobble

Autor

Aufrufe

Datum

Kategorie

[aartikel]B003TM9B6K:left[/aartikel] Eigentlich ist die Idee simpel: auf dem Tisch steht eine Platte auf einem Halbrund. Wird auf der Platte nun ein Gewicht platziert, neigt sie sich in eine bestimmte Richtung. Diese physikalische Tatsache macht sich Wobble zu nutze. In der Platte sind vier Löcher auf farbigen Feldern und in der Mitte des Spielfeldes wird ein kleiner Ball platziert. Nun müssen die Mitspieler je nach der gewürfelten Augenzahl kleine Steine am Rand des Spielfeldes platzieren und so den Ball über das Feld balancieren.

Zu Beginn des Spiels legt jeder Spieler eine Farbreihenfolge fest. Der Ball muss nun Zug um Zug in das richtige Loch bewegt werden. Die Augenzahl des Würfels entscheidet dabei, wie viele Steine auf dem Rand platziert oder entfernt werden Düften. Mit jeder Veränderung bewegt sich nun auch das Spielfeld und vorher geplante Schachzüge können durch die Züge der Spieler wieder zunichte gemacht werden. Geschickte Spieler nutzen die Bewegungen des Spielplans aus: so können auch Steine gelegt werden, während sich der Ball noch auf dem Brett bewegt!

Ein simples Spielprinzip also, das aber dennoch interessant zu spielen ist. Mit Geschick und einiger Übung gelingen aber schnell die notwendigen Züge, um den Ball ins passende Loch zu bewegen. Für geübte Spieler kann noch eine spezielle, besonders schwere Spielfigur ins Spiel gebracht werden. Damit können bestimmte Ecken des Feldes länger blockiert und so das Spiel etwas spannender gestaltet werden.

[adrotate group=“5″]

Mein Fazit: eine nette Spielidee, die allerdings nach mehreren Spielen etwas an Spaß einbüßt. Etwas unpraktisch ist, dass das zusammengebaute Spielbrett nicht mehr in den Karton passt und empfohlen wird, dass das Feld nicht mehr auseinander gebaut werden soll, um es nicht zu beschädigen. Ich gebe 3,5 von 5 Sternen ;-)

daniel2018-150x150
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Über mich

daniel2018-300x300
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,903FansGefällt mir
3,430FollowerFolgen
3,933FollowerFolgen
1,330FollowerFolgen

Highlights

image-from-rawpixel-id-384829-jpeg-324x235

Alle Kinder haben Rechte! Eine Gruppenstunde zum Thema Kinderrechte

Ein Gastbeitrag von Vera Sadowski von Sicher(l)Ich Alle Kinder haben Rechte. Diese sind verbindlich in der UN-Kinderrechtskonvention festgehalten. Die insgesamt 54 Artikel der Kinderrechtskonvention beschreiben zum einen...

Jugendleiter-Gruppe

Werde Mitglied in der Facebook-Gruppe für Jugendleiter und tausche dich mit anderen Leserinnen und Lesern des Blogs aus. Finde neue Ideen, Ratschläge und Kontakte

Hol dir den Jugendleiter-Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde einer von über 2.500 Abonnenten. Erhalte regelmäßig neue Spielideen und Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf