Rund 23 Millionen Menschen in Deutschland sind ehrenamtlich aktiv: in Kirchen, in der Politik, im Gerichtssaal oder im Katastrophenschutz. Viele dieser Ehrenämter sind mit sehr viel Aufwand verbunden. Doch was ist mit dem Versicherungsschutz in dieser Zeit? Wie lässt sich das normale Berufsleben mit dem „Hobby“ vereinbaren? Gibt es die Möglichkeit auf einen finanziellen Ausgleich für das gesellschaftliche Engagement? All diesen Fragen geht Claudia Pink in ihrem Ratgeber zum Ehrenamt nach.

Nach einer Einführung zum Begriff des Ehrenamtes, der keineswegs so eindeutig und auf alle „ehrenamtlichen“ Tätigkeiten anzuwenden ist und zur Vereinbarkeit von Beruf und Ehrenamt, wird eine umfassende Übersicht über die Möglichkeiten des gesellschaftlichen Engagements in Deutschland gegeben. Unter anderem wird auf die Tätigkeit als Richter, als Jugendleiter, in (beruflichen) Interessenvertretungen, in der Kommunalpolitik, im Katastrophenschutz, im Bildungsbereich und auf kirchliche Tätigkeiten eingegangen. Zu jedem dieser Tätigkeitsfelder wird am Beispiel einer dort tätigen Person auf die genauen Tätigkeiten, die Voraussetzungen, den Zeitaufwand, die Möglichkeiten des Verdienstausfalles und den Chancen im Bezug auf die persönliche und berufliche Entwicklung eingegangen.

Für ehrenamtliche Leiter in der Jugendarbeit besonders interessant ist wohl das Kapitel zum Sonderurlaub und Verdienstausfall. Hierbei verweist die Autorin auf die entsprechenden Gesetze der einzelnen Bundesländer und geht auf die jeweiligen Besonderheiten ein.

Beim Lesen fällt der lockere und dennoch sachliche Schreibstil der Autorin auf, der das Buch zu einer leichten und doch sehr informativen Lektüre macht. Ein abschließendes Kapitel verdeutlicht den gesellschaftlichen Bedarf an ehrenamtlich Tätigen und verdeutlicht, dass man nicht nur an anderen einen Dienst tut, sondern dies auch eine Chance für die eigene Persönlichkeit ist.

Fazit: Das Buch gibt einen sehr guten Überblick über die Möglichkeiten für gesellschaftliches Engagement in Deutschland. Rechten, Pflichten und die Vereinbarkeit von Ehrenamt und Beruf werden sehr gut dargestellt.

Wenn du dieses Buch kaufen möchtest, dann tu das doch über diesen Link zu amazon.de. Dich kostet der Kauf keinen Cent mehr und wir bekommen zur Finanzierung des Jugendleiter-Blogs einige Prozent ab. Vielen Dank!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here