Für dieses Spiel braucht man ein großes Gelände, das etwas unübersichtlich und gut bewachsen ist. Am besten eignet sich ein bewachsenes Waldstück. In diesem wird ein tickender Wecker versteckt, der in einer halben Stunde nach Spielstart (bei kleinerem Geländer eher) klingelt. Die Gruppe hat die Aufgabe, den tickenden Wecker zu finden und zur Spielleitung zu bringen. Klingelt der Wecker, bevor er bei der Spielleitung abgegeben wurde, verliert die Gruppe das Spiel, da die Bombe explodiert ist.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

1 KOMMENTAR

  1. Das Spiel haben wir mal mit den Royal Rangers (Pfadfindern) versucht. Damals haben wir 5 Wecker im Wald versteckt – und kein einziger wurde gefunden.

    Ich würde echt gerne mal jemanden kennenlernen, bei dem das Spiel funktioniert hat. 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here