Musik ist eine Sprache, die jeder versteht. Mit dem Projekt ‚mix mit‘, gefördert vom Bundesministerium des Innern über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), ist jetzt eine Online‐Plattform entstanden, die mittels Musik den Austausch zwischen Jugendlichen fördert. Am Dienstag wurde mixmit.de nach siebenwöchiger Pilotphase im Hamburger Club ‚Terrace Hill‘ auf St. Pauli offiziell live geschaltet. Mit dabei waren Samy Deluxe, der von nun an als Botschafter des Projekts im Einsatz ist, sowie Schülerinnen und Schüler aus Hamburg.

Die kostenlose und werbefreie Non‐Profit‐Plattform ist eine Initiative der gemeinnützigen Vereine Aktion Gemeinsinn e.V. (Bonn) sowie Crossover e.V. (Hamburg) und ermöglicht es Jugendlichen, sowohl online gemeinsam Musik zu produzieren als auch sich rund um das Thema Integration auszutauschen. Jeder kann mitmachen – mit einem eigenen Songtext, einem eigenen Beat, eigenen Vocals oder Artworks. Einmal hochgeladen können alle Inhalte im interaktiven Online‐Studio zu einem fertigen Song abgemischt und veröffentlicht werden.

Die Entwicklung der Plattform geht auf Arbeiten von Marketing‐Studierenden zurück. Sie standen unter der Leitung von Prof. Dr. Thorsten Teichert, Universität Hamburg, Kurt Riggert, Fachhochschule ‚Grafik‐Design Alsterdamm‘ und der Werbeagentur ‚Publicis‘. Hierfür erhielten sie 2007 den 1. Preis des Wettbewerbs ‚Junior Agency‘ des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen (GWA). Das Thema Integration stammt vom ehemaligen GWA‐Hauptgeschäftsführer Dieter Schweickhardt, der im Auftrag seines alten Verbandes handelte, um hieraus eine weitere Pro‐bono‐Anzeigenkampagne der Aktion Gemeinsinn entstehen zu lassen.

Erste musikalische Ergebnisse hat die Plattform schon jetzt vorzuweisen. Jede Menge weiterer Tracks sollten folgen, denn von nun an nimmt jede angelegte Musik‐Session per Voting am Wettbewerb um einen der begehrten Plätze im Workshop teil, den Samy Deluxe im Sommer sechzig Usern von ‚mix mit‘ ermöglichen wird. „Es geht darum mit Leuten, die man ohne die Plattform nie getroffen hätte, kreativ zu sein, gemeinsam an Tracks zu arbeiten und sich zu Themen, die einen bewegen, mit anderen auszutauschen“, erklärt Samy Deluxe, der als Botschafter des Projekts nicht nur musikalisch, sondern auch im Forum auf der Seite mit mixen wird. Im Workshop wolle er darüber hinaus die Möglichkeit bieten, im realen Leben an Musik zu arbeiten, das Mit‐ und Füreinander zu verbessern und Brücken der Verständigung aufzubauen ‐ zwischen Jugendlichen verschiedener Kulturen, Schulen, Stadtviertel oder Ansichten.

Mit dem Workshop im Sommer endet die erste Projektphase von ‚mix mit‘. Die Umsetzung ist neben der staatlichen Förderung auch dem Engagement der Projektpartner Tracks & Fields (Software), der Dirk Nowitzki Stiftung (Übernahme der Workshop‐Kosten) sowie Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte (AGB und Datenschutzbestimmungen) zu verdanken. „Für die Fortführung der Plattform ab Mai haben bereits weitere Partner ihre Unterstützung angekündigt“, freuen sich Dr. Cornelie Sonntag‐Wolgast, erste Vorsitzende der Aktion Gemeinsinn e.V. und Julia von Dohnanyi, organisatorischer Kopf von Crossover e.V. Jetzt aber müsse die Plattform zunächst mit Leben gefüllt werden ‐ nur wer mit mixt, kann auch mitmischen.

Zur Plattform…

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here