Chaos als Teambildungs-Methode

© PhotoXpress.com

Seit gestern befinde ich mich mit meinem Zeltlager-Team auf unserem Vorbereitungswochenende. Bevor wir heute mit der Programm-Vorbereitung starteten, erwartete das Team ein großes Chaos. Der komplette Seminarraum wurde in der Nacht verwüstet. Nichts lag mehr an der Stelle, an der es am Vortag lag. Der Stuhlkreis war zerstört, der Methodenkoffer ausgeschüttet und vieles mehr.

Wer das war? Ich. Warum? Diese Methode habe ich im „Handbuch Active Training“ gefunden. Sie soll motivierend wirken und verdeutlichen, wie viel man schaffen kann, wenn alle mit anpacken.

Wie die Methode geklappt hat, erfahrt ihr in den kommenden Tagen! Morgen stelle ich euch eine andere Methode vor, die wir heute Nachmittag gespielt haben: den Reaktor-Unfall der etwas anderen Art.

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,995FansGefällt mir
3,172FollowerFolgen
7,914FollowerFolgen
1,374FollowerFolgen
226AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Zehn Tipps, um mehr Kinder in eine Gruppenstunde zu bekommen

https://www.youtube.com/watch?v=zDgbmI71qkI Tipp 1: Eine wahre Gruppenstunde Bei einer Gruppenstunde ist es wichtig, dass Ihr den Namen "Gruppenstunde" ernst nehmt. Es sollten nicht immer kleine Gruppen gebildet...

Hand-Feedback

Art: die fünf Finger einer Hand entsprechen fünf Fragen Ziel: Tages- oder Seminarkritik Dauer: 10–15 Minuten Wir brauchen dazu: ein Plakat, auf das eine große Hand gemalt...

Sektreflexion

Alias: Ich stoße an auf... Art: Feedback durch Trinken verdeutlichen Ziel: kurzes, lustig aufgemachtes Feedback zum Tag oder Seminar Dauer: 5–10 Minuten Wir brauchen dazu: Sitz- oder Stehkreis,...