pep1Im ersten, theoretische Teil von „Praktische Erlebnispädagogik 1“ gibt die Autorin Annette Reiners einen 50-Seitigen Einblick in die Entstehung und aktuelle Weiterentwicklung der Erlebnis- und Interaktionspädagogik. Für alle, die sich weniger für die theoretischen Hintergründe begeistern und denen ein kurzer Einblick in die Theorie genügt, gibt es am Ende jedes dieser Kapitel praktischerweise eine stichpunktartige Zusammenfassung der wichtigsten Thesen.

Der zweite, praktische Teil umfasst über 70 Vertrauens-, Kooperations- und Interaktionsspiele sowie Ideen zur Selbstreflexion. Auf je 1-2 Seiten wird jedes Spiel verständlich beschrieben, zudem gibt es übersichtlich Information zu Teilnehmerzahl, benötigtem Material, möglichen Variationen und Mindestaltersangabe der Teilnehmer. Sehr sinnvoll finde ich auch, dass zu jedem Spiel die Autorin über eigene Erfahrungen berichtet, da der Einsatz komplexer Vertrauens- und Kooperationsaufgaben in Jugendgruppen oft eine schwierige Entscheidung ist, und so jeder Jugendleiter für Erfahrungen anderer dankbar ist.

Das Buch enthält eine Vielzahl bekannter und weniger bekannter Interaktionsspiele, die sich meist für ältere Jugendliche (ab 15/16 Jahre) und Gruppen, die sich bereits sehr gut kennen eignen. Es ist deshalb meiner Meinung nach vor allem für die Aus- und Weiterbildung von Gruppenleiter geeignet bei der Teamgeist und Kooperationsfähigkeit geschult werden soll.

Interesse an diesem Buch? Hier geht es zu amazon…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here