RätselgeschichtenFür alle Fans von Lateralen, Rätselkrimis und Black Stories gibt es nun endlich wieder Nachschub in gedruckter Form: Im „Mosaik bei Goldmann“-Verlag ist vor kurzem eine neue Sammlung an Rätselgeschichten erschienen. Unter dem Motto „Was geschah mit Herrn Pasulke?“ wurden in diesem Buch spannende, witzige, merkwürdige und unheimliche Fälle gesammelt.

In diesem Buch heißt es aber nicht: „Ein Mann…“, sondern alle Geschichten werden von einem Typen namens „Herrn Pasulke“ erlebt. Das Absurde dabei: Herr Pasulke stirbt in sehr vielen Rätselgeschichten und hat damit wohl mehr Leben als eine Katze. Und erst seine Eigenarten: mal ist er der liebe Nachbar, mal raubt er den Nachbarn aus.

Nach einer kurzen Einführung über die Hintergründe der Rätselgeschichten, der Spielanleitungen und einer Musterlösung des klassischen Rätsels

Romeo und Julia liegen tot im Zimmer. Das Fenster steht offen, und auf dem Boden ist eine Wasserlache. Was ist passiert?

Insgesamt 197 Rätselgeschichten werden in dem Taschenbuch aufgeführt. Dabei kennzeichnen ein bis fünf Totenköpfe den Schwierigkeitsgrad der Laterale. Die Geschichten werden in verschiedene Kapitel eingeteilt, so dass man sich für Geschichten mit einem Toten,

Warum zu Beginn 40 echte Rätselgeschichte-Klassiker noch einmal abgedruckt werden, ist aus meiner Sicht Platzverschwendung. Hier wären doch weitere neuen Geschichten schöner gewesen. Ein Pluspunkt: zu jeder Geschichte werden zwei Tipps angegeben, die den Rätselnden gegeben werden können, wenn diese bei der Lösung nicht weiterkommen.

Insgesamt also ein schönes Buch, das einigen Nachschub für Rätselfreunde liefert. Wer 6,95€ in neue Geschichten investieren möchte, ist hier richtig!

Interesse? Hier geht es zu amazon…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here