„Wunderwelt Wissen“ ist eine TV-Sendung auf ProSieben, die aus verschiedenen Bereichen Wissen vermitteln will. Dieses Ziel wurde nun auch in einem Brettspiel umgesetzt, das ich euch heute vorstellen möchte. Das Brettspiel ist für 2 bis 6 Spieler ab 10 Jahren geeignet und eine Partie dauert etwa 60 Minuten.

wuwewiDie Idee dahinter: Die Spieler sind Redakteure der Sendung und diese müssen interessante Themen für die kommende Folge suchen. Dazu müssen die Redaktuere Fragen beantworten und so an die begehrten Redaktionskärtchen in ihrer Spielfarbe gelangen.

Der Spielplan zeigt eine Weltkarte, die in 64 quadratische Felder unterteilt ist. Auf diesen Feldern werden 12 Aktionskarten verteilt. Ist ein Spieler an der Reihe, so wird ihm eine Frage aus einem Wissensgebiet gestellt. Dieses Wissensgebiet richtet sich nach der Position des Spielers auf dem Spielplan.

Beantwortet der Spieler die Frage richtig, so darf er sich eine Redaktionskarte von einem Stapel nehmen. Ist diese in seiner Farbe, so darf er diese behalten. Ist es nicht in seiner Farbe, so muss er die Karte auf ein freies Feld auf dem Spielplan legen. Zusätzlich darf er noch bis zu 3 Felder auf dem Spielplan rücken: kommt er auf ein Feld mit einer Karte, so darf er diese betrachten. Ist es eine Redaktionskarte in seiner Farbe, so darf er sie behalten. Ist es eine Aktionskarte, so muss er die Aktion entweder sofort ausführen oder die Karte aufheben und die Aktion zu einem späteren Zeitpunkt ausführen.

So geht das Spiel im Uhrzeigersinn voran und gewonnen hat der Spieler, der zuerst vier Redaktionskärtchen in seiner Farbe gesammelt hat.

[adrotate group=“5″]

Leider ist die Anleitung des Spiels nicht sehr klar formuliert und lässt aus meiner Sicht einige Lücken, so dass man gerade am Anfang einige Probleme mit dem Spiel hat. Einigt man sich allerdings untereinander auf einige Regeln, so kann man mit diesem Spiel einen netten Abend verbringen. Die Fragen nicht auf einem akzeptablen Niveau. Natürlich gibt es zwischendurch sowohl leichte als auch schwerere Fragen.

Wer Interesse an diesem Spiel hat, kann es z.B. über diesen Link bei amazon bestellen und damit den Jugendleiter-Blog unterstützen!

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here