Im Herbst des vergangenen Jahres sind Neuregelungen im deutschen Sexualstrafrecht in Kraft getreten, die möglicherweise auch in der Jugendarbeit und, wie der Bayerische Jugendring betont, insbesondere auch im Rahmen der Jugendleiterausbildung – relevant werden können. Damit wurden zum einen Vorgaben seitens der Europäischen Union umgesetzt und andererseits Strafbarkeitslücken geschlossen. Insbesondere sollen durch die Neuregelungen Straftaten gegenüber Kindern und Jugendlichen umfassend geregelt werden.

In der aktuellen Ausgabe des BJRintern widmen sich zwei Seiten (S. 18f) diesen Änderungen. Das Magazin kann hier heruntergeladen werden.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here