coffee-stop-logoEine nette kleine Aktion des Misereor-Hilfswerk möchte ich heute vorstellen, die wir auch in unserer Gemeinde durchführen werden.

Die Idee ist ganz einfach: Es wird Kaffee gekocht und gegen eine freiwillige Spende an Freunde, Familie, Nachbarn und Passanten ausgeschenkt. Die Aktion findet an diesem Tag in vielen deutschen Städten an verschiedenen Orten zu Hause, in Fußgängerzonen, bei der Arbeit, in Schulen oder in Vereinen statt. Mit dieser Aktion unterstützen die Kaffeetrinker Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika und bekommen dafür eine heiße Tasse Kaffee. So fördern sie MISEREOR-Projekte und die Hilfe zur Selbsthilfe in den Ländern des Südens.

Der Aufwand ist in meinen Augen sehr gering. Der Verband kann damit aber etwas sehr gutes tun und gleichzeitig auch noch sein Image aufbessern.

Alle Infos zur Aktion findet ihr auf der Projektseite von Misereor.