Mädchen und Frauen sind selbstbewusst, stark und eigenständig. Sie wissen, was sie wollen. Und sie haben sich viel erkämpft. Trotzdem steht ihnen nicht jeder Weg offen: Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind geringer als bei Männern, Karriereaussichten und Lohn schlechter. Deswegen unterstützt Mädchen- und Frauenförderung eine gelingende, gleichberechtigte Gesellschaft. Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat dazu eine Schriftenreihe veröffentlicht, die jetzt erhältlich ist.

Mit der Broschüre „Beispielhaft: Frauen- und Mädchenförderung in der Jugendverbandsarbeit“ will der DBJR zeigen, wie vielfältig die Mitgliedsorganisationen im Bereich der Mädchen- und Frauenförderung arbeiten. Die unterschiedlichen Beiträge machen deutlich, dass Mädchen- und Frauenförderung politisch, engagiert und begeisternd ist – genau das Gegenteil also von anstrengend, mühsam und schwierig. Mädchen- und Frauenförderung zielt auf eine Gesellschaft, die Menschen in die Lage versetzt, sich unabhängig vom Geschlecht einzubringen.

Die Schriftenreihe 49 zeigt viele Beispiele auf, liefert Erfahrungen und bietet zahlreiche Kontaktinformationen zu den Projekten. Eine Mischung aus Hintergrundinformationen und konkreten Berichten aus der Praxis zeichnen die Broschüre aus. Sie ist kostenlos und kann beim Deutschen Bundesjugendring bestellt werden, unter www.bestellung.dbjr.de.

Quelle: Pressemitteilung des DBJR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here