WanderlandDie Deutsche Wanderjugend hat uns das selbst erstellte Brettspiel „Wanderland“ zum Testen zur Verfügung gestellt. Die Selbstbeschreibung des Spiels lautet „ein ideenreiches Aktions-Spiel für alle, die neugierig und in Bewegung sind“. Zunächst zu den Äußerlichkeiten: das Spiel kommt in einem braunen Umweltkarton daher, der nach dem Öffnen nur wenig Spielmaterial enthält. 3 Stapel mit Spielkarten, ein Knackfrosch und Chips liegen neben der Spielanleitung und einer Image-Broschüre der Wnaderjugend in der Verpackung. Die Spielkarten wurden aus stärkerem Karton gefertigt und stehen in nichts ähnlichem Spielmaterial aus dem Spielwarenhandeln nach.

Die Spielideen ist sehr einfach. Mit den Karten muss man einen 1-Meter-langen weg legen. Dazu sind die Karten auf der Rückseite mit Wegstrecken, Kurven, Brücken und vielem mehr bedruckt. Um eine Karte abzulegen, muss man die Aufgabe oder Quizfrage von der Rückseite richtig beantworten bzw. erfüllen. Die Karten gliedern sich in 4 Kategorien:

  • Wanderjugend (umfasst alles, was charakteristisch für die Jugendarbeit der Wanderjugend ist)
  • Vereine/Regionen (umfasst Fragen und Aktionen zu den verschiedenen Wanderregionen Deutschlands und den Mitgliedsvereinen des Deutschen Wanderverbandes)
  • Basic (umfass alle Wanderformen, Natur- und Umweltschutz, Outdoor-Basiswissen etc.)
  • Jugend (allgemeine Themen von Jugendpolitik bis Jugendkultur werden erspielt)

Die Fragen sind unterschiedlich schwer, so dass man auch unterschiedlich viele Punkte („Wandertaler“) für das Lösen der Aufgabe bekommt. Am Ende, wenn der Weg zu Ende gelegt wurde, gewinnt das Team mit den meisten Wandertalern. Für Nicht-Mitglieder der Wanderjugend wird das Spiel an der Stelle kompliziert, an denen Fragen zur Wanderjugend oder Vereinen des Deutschen Wanderverbandes beantwortet werden müssen. Die Beantwortung dieser Fragen ist ohne eine hohe Affinität zu einem Wanderverband fast unmöglich. Dennoch ist es möglich die Kategorien Regionen, Basic und Jugend zu spielen. Eine Idee wäre es zum Beispiel auch, die unpassenden Fragen oder eigene Fragen zu ersetzen.

Zusammenfassend ein großes Lob an die Wanderjugend für die Erstellung dieses tollen Spiels. Ich fände es toll, wenn mehr Verbände eine so kreative Öffentlichkeitsarbeit machen würden. Durch solche Spiele können Verbandsstrukturen auch an sonst eher inaktive Mitglieder vermittelt werde und „Fachwissen“ zum Verband oder zur Jugendarbeit kreativ vermittelt werden!

Auf der Internetseite der Wanderjugend kann das Spiel bestellt werden!

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here