Bundesjugendring fordert Verbot der Heimattreuen Deutschen Jugend

Der Deutsche Bundesjugendring fordert ein Verbot der Heimattreuen Deutschen Jugend. Während der Vollversammlung in Berlin sprachen sich die rund 100 Delegierten aus ganz Deutschland dafür aus, die Voraussetzungen eines solchen Verbotes schnellstmöglich zu prüfen. Außerdem sollen alle Bemühungen demokratischer Gruppen, Parteien und Vereine unterstützt werden, den Rechtsextremismus aktiv zu bekämpfen und gesellschaftlich zu ächten.

„Bund, Länder und Kommunen müssen alle rechtlich möglichen Maßnahmen gegen Nachwuchs- und Rekrutierungsorganisationen der rechtsextremen Szene ergreifen“, fordert Detlef Raabe, Vorsitzender des DBJR. Das schließe auch deren Veranstaltungen ein, weil sie die freiheitlich-demokratische Grundordnung sowie das Kindeswohl gefährden. Kinder und Jugendliche müssen aus Sicht des DBJR vor Erziehung zur völkischen, rassistischen, nationalistischen und NS-verherrlichenden Weltanschauung geschützt werden.

„Leider beobachten wir ein Wachsen der rechtsextremen und neonazistischen Szene“, erklärt Detlef Raabe. Das spiegle sich in häufigen öffentlichen Auftritten von Parteien, Verbänden und Organisationen der rechten Szene. „Man gibt sich bürgernah, ohne es wirklich zu sein“, warnt Detlef Raabe. Neben dem Verbotsverfahren fordert der DBJR deswegen eine konsequente Strafverfolgung, eine genaue Überprüfung der Gemeinnützigkeit rechtsextremer oder neonazistischer Organisationen sowie ein Einstellen der öffentlichen Förderung. „Außerdem müssen regionale Lücken in der Kinder- und Jugendarbeit verhindert werden, die durch rechte Organisationen gezielt besetzt werden“, betont Detlef Raabe.






🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,001FansGefällt mir
3,172FollowerFolgen
8,256FollowerFolgen
1,374FollowerFolgen
247AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Alkohol im Ferienlager – Wie damit umgehen?

Ist Alkohol im Ferienlager erlaubt? Eine Frage, die ich schon oft gehört und diskutiert habe. Auch die Suchanfragen hier im Blog zeigen, dass das...

Arbeitshilfe zu rechtlichen Aspekten der Jugendarbeit

Der LJR Baden-Württemberg bietet auf seiner Webseite die Arbeitshilfe „Recht haben.“ zum Download an. Sie will Jugendleitern in der Jugendarbeit einen Überblick über die Rechtslandschaft verschaffen,...

Ratgeber: ‚Rechtssicher in der Kinder- und Jugendarbeit‘ von Christian Jasper

"Als Jugendleiter*in stehst du eigentlich immer mit einem Fuß im Gefängnis!" Sprüche wie diese kennen sicherlich viele von euch. Und sie verunsichern. Wie gefährlich ist...