Hallo Olli,

du machst die Seite kindererholung.com. Was für Informationen findet der Besucher deiner Seite?

Meine Besucher finden dort alles Wichtige, was mit der Durchführung von Ferienlagern mit Kindern zu tun hat.

Wie bist du zur Kinder- und Jugendarbeit gekommen und wie wurde daraus diese Seite?

Da ich früher selbst viel in Jugendgruppen und auch in Ferienlagern unterwegs war, ist in mir nach und nach der Wunsch gewachsen, dies mal als Betreuer weiterzumachen.

Nach mehreren Jahren Gruppen- und Ferienlagerleitung hatte ich vor ein paar Jahren mal geschaut, ob es denn im Internet auch ein gutes Angebot an Arbeitshilfen gibt. Dem war damals nicht so. Da ich mich selbst auf Ferienlager mit Kindern spezialisiert habe, habe ich mir daraufhin ein Jahr Zeit genommen, die Kindererholung-Online auszuarbeiten um diese dann, Februar 2004, schließlich ins Netz zu stellen.

Woher stammen die Informationen auf deiner Seite?

  • Viel im Bereich Pädagogik und Infos & Orga habe ich komplett selbst ausgearbeitet.Dabei kommen einem die Erfahrungen, die man selbst gemacht hat, sehr zugute.
  • Ein paar Seiten anderer Anbieter, solche die bereits sehr gut ausgearbeitet waren, durfte ich nach Anfrage auf meiner Seite verwenden und haben dann das von mir ausgearbeitete Konzept super ergänzt.
  • Viele der integrierten Spiele sind absoluter Standard. Die habe ich beschrieben und dann reingesetzt. Unsere Ferienlagerthemen (Meer der Ringe, Little Indian uvm.) aber haben wir alle bereits selbst erlebt und dann niedergeschrieben.

Wie häufig wird die Seite besucht und kannst du etwas zu den Besuchern sagen?

Die Seite verzeichnet im Moment ca. 7000 bis 10000 Klicks im Monat. Die meisten Besucher interessieren sich wohl für Ferienlager und wollen sich dort Anregungen holen. Zumindest ist so das Feedback.

Und die traditionell letzte Frage: Hast du ein Lieblingsspiel oder eine Lieblingsmethode?

Na klar. Mein absolutes Lieblings-Geländespiel ist das von uns kreierte Gummibärchenspiel.

Das ist jeden Sommer der totale Hit.

Vielen Dank für das Interview!

Zu Olli: 2,3 Sätze zu mir ? Okay. In Foren wird schon manchmal darüber diskutiert, wann das richtige Alter zum Aufhören ist. Oder zum Beispiel, ob es toll ist, wenn man Pädagogen im Ferienlager dabei hat. Ich bin jetzt 39 und Sozialpädagoge. Ich denke, mein Team und ich machen uns viel Mühe, damit viele Kinder tolle Ferien erleben. Das Ergebnis: Die Eltern sind so zufrieden, daß unsere Ferienlager meist schon nach 6,7 Wochen komplett ausgebucht sind. Da stellt sich für mich dann nicht mehr die Frage, ob ich als „alter Pädagoge“ noch mitfahren soll.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here