Hallo Ulli,

stöbern ist cool – warum?

Nur wer stöbert, wird mit verborgenen Schätzen belohnt. Meine Seite bietet eine Menge an Material für die christliche Jugendarbeit. Immer wieder wird Neues eingestellt und so ist ein Stöbern nach Interessantem unumgänglich. Aber der Name spiegelt auch eine Grundlage dieser Materialsammlung wieder, denn nicht alles ist von mir persönlich erdacht und erfunden worden. Viele Beiträge habe ich selber beim Stöbern im Internet gefunden.

Welche Informationen findet man auf deiner Seite und welche Funktionen bietet sie? Wo liegt für dich der Schwerpunkt bei der Seite?

Meine Seite ist ein Materialsammlung für eine klare Zielgruppe, die christliche Jugendarbeit. Mit der Seite biete ich eine Bündelung aller Themen und Materialien die für diese Zielgruppe von Interesse sein kann. So findet man bei mir Angedachtes (Impulse für Andachten), Spiele für die verschiedensten Anlässe, Lesenswertes (Buchempfehlungen), Kreativideen, Entwürfe (durchgeführte Einheiten und Programmabläufe) und natürlich Material für die Jugendgruppenleiterausbildung.

Woher stammen all die Ideen auf deiner Seite?

Die Seite ist eigentlich ein Abfallprodukt. Ich arbeite selber in der christlichen Jugendarbeit als Diakon und Jugendreferent. Da bin ich immer auf der Suche nach Neuem und Interessantem. Ich habe schon früh das Internet in meine Such einbezogen und war sehr dankbar, wenn ich tolle Ideen fand.

Im laufe der Jahre sammelt sich so manches an Material an und die Ordner wurden immer dicker… mich störte auch der Zeitverlust beim Suchen in den Ordnern und im Internet. Ich wünschte mir eine Seite die all die Bereiche abdeckt, die zu meinem Suchprofil passte. Kurzerhand stellte ich viele meiner gesammelten Materialien ins Netz. Direkt zur Frage: die Inhalte stamme aus vielen Händen und Köpfen.

Du hast 2007 den Webfish-Förderpreis bekommen. Was ist das für ein Preis und warum hast du ihn bekommen?

Der EKD-Internet Award WebFish ist eine Auszeichnung des Gemeinschaftswerks der evangelischen Publizistik und der EKD von besonders gelungenen christlichen Internet-Angeboten. Den Förderpreis habe ich erhalten, weil das evangelische Internet vom ehrenamtlichen Engagement lebe, so die Vorsitzende der Jury, Landesbischöfin Margot Käßmann.

Wie häufig wird die Seite besucht und kannst du etwas zu den Besuchern sagen?

Mittlerweile wird meine Seite deutschlandweit recht flächendeckend genutzt. Die Zugriffs rate pro Tag liegt so bei etwa 3000 Aufrufen. Auf 24 Stunden runter gerechnet, werden pro Stunde um die 120 Seiten aufgerufen. Wenn jeder Besucher im Durchschnitt 10 Seiten aufruft, so sind pro Stunde 12 Personen online und pro Tag 288 (natürlich auf 24 Stunden verteilt)… Zahlen, die mich natürlich bestärken, an der Seite weiter zu arbeiten (obwohl ich mich mittlerweile auch um andere Seiten kümmere).

Und die traditionell letzte Frage: Hast du ein Lieblingsspiel oder eine Lieblingsmethode?

Nein. Ein ein Lieblingsspiel habe ich nicht. Mir gefallen aber besonders die verrückten Spiele, wo es auch beim Zugucken jede Menge Spaß gibt (z. B. Volltreffer, Bluff, …)

Vielen Dank für das Interview!

Bitteschön!

Ulli gehört zum Jahrgang 1969 (also zur Zeit 39 Jahre), ist verheiratet und hat 2 Kinder. Er ist als Jugendreferent im Landesjugendpfarramt Oldenburg (Niedersachsen) beschäftigt. Tja, und Hobbys … neben der Internetarbeit ließt er gerne und genießt die Zeit mit seiner Familie.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here