Hessische Jugend 02/08Vor einigen Tagen bin ich in einem Newsletter des Hessischen Jugendrings auf die „Hessische Jugend“ aufmerksam geworden. Dabei handelt es sich um eine Zeitschrift, die sich vierteljährlich mit verschiedenen Themen rund um die Jugendarbeit und deren relevanten Themen beschäftigt. Die aktuellen Ausgabe steht unter dem Motto „Fahrt, Lager und mehr“ und wirft einen Blick auf die Meta-Ebene von Freizeiten und Zeltlagern.

Auf 20 Seiten werden Themen behandelt wie zum Beispiel „Herkunft und pädagogischer Wert des Lagers und der Fahrt“, „Nachhaltigkeit im Kinder- und Jugendcamp“ oder auch „Selbstorganisation und Selbstbestimmung bei Zeltlagern und Fahrten – Pädagogischer Anspruch oder Wirklichkeit?“. Beim ersten Lesen des Inhaltsverzeichnisses konnte ich mir unter den Überschriften kaum etwas vorstellen – sobald ich aber angefangen habe das Heft zu lesen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Die Themen sind für einen Lagerleiter sehr interessant, weil sie auch einmal über den Sinn und die Ideen hinter Zeltlagern und Freizeiten sprechen: Was haben Kinder eigentlich davon, wenn sie einmal raus aus ihrem gewöhnlichen Alltag kommen und nun einige Tage in der Natur mit möglicherweise größtenteils unbekannten Menschen verbringen. Wie wirkt sich das auf ihre Entwicklung aus.

Oder ein anderes Thema: Was für Rituale gibt es im Zeltlager und warum verbinden sie Menschen? Was ist die Macht des Lagerfeuers? Was für Lieder werden gesungen?

Ich habe aus der Lektüre des Heftes einige Ideen für interessante Gespräche mit Betreuern gezogen und kann das Heft nur jedem ans Herz legen. Für 2,50€ zzgl. Versand kann man das Heft (und auch ältere Ausgaben) hier bestellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here