Der Zauberkoffer…

Problem:
In der letzten Woche schrieb ich, dass zum Beispiel das Wetter einen geplanten Programmpunkt regelrecht ins Wasser fallen lassen kann. Aber die Gruppenstunde soll ja nicht auch noch ins Wasser fallen. Daher muss ein Alternativprogramm aus dem Hut gezaubert werden. Aber was auf die Schnelle improvisieren?

Kleine Anmerkung am Rande: Improvisation ist immer dann nötig wenn,

  • selbst Dein überlegtes und vorbereitetes Alternativprogramm nicht passt oder funzt,
  • ein Mitarbeiter kurzfristig ausfällt, der die Planungen und Durchführung eigentlich machen sollte

Lösung:
Mir hat in solchen Situationen mein Spielekoffer schon oft aus der Patsche geholfen. Ich habe inzwischen mehrere in unterschiedlicher Größe und Zusammenstellung für Spiele und Rallyes mit 10 bis 80 Personen. Mit wenig Materialien lässt sich da ein Wetten Dass, ein Quizabend, oder mehrere lustige Spielabende mit oder ohne Sieger und Verlierer gestalten.
Ich kann nur allen empfehlen sich einen (kleinen) Spielekoffer anzulegen. Die Utensilien sind meistens schon irgendwo im Haushalt vorhanden, oder können billig besorgt werden. Mit dem Koffer unterm Arm ab in die Gruppenstunde und schon ist ein fetziges Ersatzprogramm durchführbar.
Was in einen Materialkoffer so alles reingehört ist hier zu finden.

[leider hat das System ne Macke, denn der Link öffnet sich nicht in einem neuen Fenster, wie eigentlich eingetragen.]

Unter Punkt 6) auf dieser Seite sind in Verbindung mit dem angegebenen Spielebuch ca. 350 Spiele aus dem Stand spielbar, sofern man die paar Utensilien in seinem kleinen Koffer hat. Oder Du legst Dir selbst eine kleine Liste mit Spielen an, die ohne Material, bzw. mit dem Material aus dem Koffer spielbar sind.

Kleines Beispiel gefällig? Sammele ein paar Korken (Wertstoffhof!) und schon kannst du einen Korkenturm bauen lassen, Korken mit den Zehen weitergeben, Schiffchen oder Korkenmännchen basteln, oder Korken mit Krampen abschießen. Streichhölzer, Kerzen, Watte, oder ein paar Spielsteine nehmen auch nicht viel Platz weg.

Der Zauberkoffer...
Eine Handvoll Luftballons (Partnerlink) sollte man fast immer in die Gruppenstunde mitnehmen, denn hier lassen sich gut und gerne über 50 Spiele spielen. Luftballons sind nicht ganz billig. Daher fragt einmal bei den örtlichen Autohäusern, Banken und Versicherungen an, ob ihr nicht Ballone als Werbegeschenke erhalten könnt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Der Zauberkoffer...
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,990FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
7,181FollowerFolgen
1,375FollowerFolgen
162AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Zehn Reflexions-Methoden für Kinder und Jugendliche

Mit diesen Reflexions-Methoden könnt Ihr die Gruppenstunde sinnvoll abschließen Die Reflexion stellt auch in den Gruppenstunden eine wichtige Methode dar um zu erkennen, welche Dinge...

Zehn Kreativtechniken für Kinder und Jugendliche

Mit Kindern und Jugendlichen kreativ zu arbeiten, kann häufig schwierig sein. Allerdings gibt es Techniken um die Kreativität zu erleichtern oder besser gesagt zu...

Ein Spiel richtig beenden

Als Spielleitung ist es auch die Aufgabe, das Spiel an der richtigen Stelle zu beenden. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt? Hier ist ein...